Zollhaus – Katzenelnbogen, 29 Januar 2017

  • Start – Zollhaus, Kulturhaus Kreml
  • Länge: 18 km
  • Markierung: keine
  • GPS Track: GPSIES

Es geht los am Parkplatz des KREML – Kulturhauses (Kultur Regional & Modernes Lernen e.V.), über die Strasse hinüber zum Bahnhofsgebäude und dann den Berg hinauf in de Wald hinein. Die Kapelle wurde 1892 erbaut.

 

 

 

 

 

 

Eine Sirene ruft zum Einsatz auf und kurz danach höre ich die Feuerwehr. Es war Glatteis für heute Morgen vorhergesagt und bei Null Grad ist durchaus mit solchen Gefahren zu rechnen.

Im Wald singen die Vögel als wollten sie dein Frühling herbei rufen. Ein Vogel singt wie eine Trillerpfeife . Ein Specht hämmert um seine Nahrung zu finden.


 

 

 

 

 

Blick  auf Mudershausen, und Eingang zum Steinbruch

 

 

 

 

 

Nur noch über den Hügel und Katzenelnbogen ist in Sicht

 

 

 

 

 

Schloss Katzenelnbogen und ein paar Fachwerkhäuser im Ort. Cafes waren leider alle geschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Blick zurück auf Katzenelnbogen und weiter geht es durch offene Landschaft.

 

 

 

 

 

 

Kurz vor Allendorf geht die Stecke nach links über schmalen Pfad, an Schafen vorbei zum Tennisplatz von Allendorf.

Der Weg zurück  durch den Wald führt an einer Jagdhütte vorbei.

 

Ich scheuche ein Reh auf das auf und davon in den Wald flieht.

 

 

Diese 38 Meter hohe Buche ist 250 Jahre alt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wieder am Kreml angekommen gönne ich mir eine Kaffee- und Kuchenpause ehe es dann wieder nach Haus geht.