Hahnstätten IVV / DVV Wanderung, 26 März 2017

  • Start – Hahnstätten, Austraße 5
  • Länge: 20 km
  • Markierung: keine durchgehende
  • GPS Track: GPSIES
Wanderung der Natur- & Wanderfreunde Hahnstätten

Ein sonniger Sonntagmorgen lädt zu einer Wanderung ein - 5 km, 10 und 20 km Strecken sind im Angebot. Die Marathon Strecke war nur am Samstag begehbar und war wohl gut besucht.

 

 

 

Die 20er Strecke ist wie eine acht ausgelegt und führt zwei mal an Burg Hohenfels vorbei. Vom Bürgerhaus gehen alle Strecken aus dem Ort hinaus. Bald geht die 5er Strecke nach links ab und die 10er und 20er führen den Berg hinauf.

Der 'Faule Weg' führt durch den Wald zur Burg Hohlenfels. Der erste Kontrollpunkt mit Teestation und Verpflegung ist hier anzutreffen. Wie gesagt diese Strecke führt zwei mal an der Burg vorbei. Aber erst geht es weiter unter dem Brückenbogen hindurch in Richtung Katzenelnbogen.

 

 

 

 

Im Wald ist eine frühere Anlage für Abbau von Kalk und Porphyr und eine Kiesgrube zu sehen. Heute wird nur noch Kalk abgebaut.

Kurz vor Katzenelnbogen war der zweite Kontrollpunkt. Hier macht die Strecke eine Wende und geht zurück in Richtung Hahnstätten. Bei meiner Wanderung im Winter, am 29. Januar diesen Jahres, lag hier Schnee und mein Weg führte in den Ort mit dem Schloss Katzenelnbogen.

Zurück durch den Wald erreichen wir bald wieder die Hohlenfelsburg mit Aussicht auf das Hohlenfelsbachtal.

Teile der Streck durch den Wald bestehen aus schmalen, weichen Waldpfaden. Es ist eine Wohltat für die Wanderfüße.

 

 

 

 

Im Wald überholen mich zwei Herren die sich angeregt über ihre Gärten unterhalten. Bald sind die beiden nicht mehr in Sicht und ich höre wieder wie die Vögel plappern.

 

Eine Weile laufen wir am Hohlfelsbach entlang.  Der Himmel scheint durch die Kronen der hohen Bäume. Dann ist Hahnstätten wieder in Sicht und damit das Ende der Wanderung. Im Bürgerhaus warten Kaffee und selbst-gebackener Kuchen auf mich.