Burg Hohenstein und Umgebung, 10 September 2017

  • Start: Breithardt, Langgasse Parkplatz 
  • Länge: 21 km
  • Markierung: keine durchgehende
  • GPS Track: GPSIES

Burg Hohenstein wurde 1190 von den Grafen von Katzenelnbogen erbaut und wurde im 30 jährigen Krieg zerstört. Ein Rundgang auf der Burg erlaubt Eindrücke wie das Leben auf der Burg gewesen sein könnte. Aber vor der Besichtigung will ich die Höhen und Tiefen des Aartales genießen.

Vom Parkplatz in Breithardt aus geht es eine kurze Strecke an der Langgasse entlang und dann in die Wiesen und den Wald hinein. Ein kühler Herbsttag ist angesagt und nach dem Regen von der vorigen Nacht ist das Gras nass und die Wege zum Teil aufgeweicht

An der 'Mühle zum Felsentor' geht es nach links an der Straße entlang. Lange hörte ich die Motorräder die Kurven entlang röhren. Aber im Moment bin die einzige die hier die Straße entlang geht.

Der Weg führt zum Justinus Felsen. Ein römischer Soldat hat hier vor nicht ganz 2000 Jahren seinen Namen im Felsen eingraviert. Hat er hier Wache gestanden und Langeweile gehabt?

'Alte Schanze' - hier streiten sich die Historiker ob es hier eine Festung gab. Anscheinend kann man noch Ringwälle sehen.

Die Sonne schaut ab und zu durch die Wolken und doch bleibt es kalt.

Auf der Höhe vor Hohenstein ...

Burg Hohenstein ist offen aber das Hotel ist geschlossen -- also keine Möglichkeit für eine Kaffeepause. Man kann alle Räume besuchen und die Türme besteigen. Die Aussicht über die Täler ist unglaublich.

Von der Burg aus geht die Straße steil den Beg hinab ins Tal in Richtung Bahnhof. 

Die 'Wiesenmühle' bietet 'warme Küche', aber ich bleibe auf der Strecke und strebe in Richtung Auto.

Wow, zurück in Breithardt nach dieser langen Strecke. Jetzt geht es schnell nach Hause um einen frischen Kaffee zu genießen.

Autor: Edith

Wandern und Fotografieren sind meine Hobbies. Ende der 70er lernte Wandern durch Veranstaltungen der DVV/ IVV Vereine kennen. Seitdem bin ich, wenn möglich, am Wochenende mit Kamera und Wandernavi unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.