Prümer Land und Stadt, 19 August 2017

  • Start – Prüm, Am Kurpark
  • Länge: 15 km
  • Markierung: die Strecke folgt zum Teil der 'Prümer Land Tour Route 1
  • GPS Track: GPSIES

Stau wegen Unfall auf der A3, Baustellen mit Umleitungen, Regen; ich bin eine Stunde später am Start als geplant. Laute, wirklich laute, Techno-Musik grüßt mich als ich die Autotür öffne. Was wohl die restlichen Campinggäste dazu sagen? Los geht's.

Bald löst sich das Rätsel der Musik: Der Campingplatz scheint ein Jugendlager zu sein - zumindest an diesem Wochenende.

Vom Parkplatz aus geht es über die Prüm in den Wald hinein. Bald befinde ich mich auf naturbelassenen Pfaden und mit meiner 3/4 langen Wanderhose fühle ich jeden Kontakt mit den Brennnesseln.

In Niederprüm findet man eine fast 200 Jahre alte ehemalige Klostermühle und Klosterkirche.

Das diesige Wetter verhüllt alle Aussichten.

Auch von der Spitze dieses Turmes wäre die Aussicht nicht viel besser...

Die Infotafeln erläutern anschaulich das große Unglück von 1949:

Vor den Toren von Prüm...

Eine riesige Baustelle versperrt den Weg zur St. Salvator Basilika. Ihre kirchliche Bedeutung, lange Geschichte und künstlerische Ausstattung kann man hier nachlesen:  www.ich-geh-wandern.de/st-salvator-basilika-abtei-prüm.

Am oberen Rand der Baustelle ist eine Eisdiele die zur Pause einlädt. 

Die Tiergartenstraße führt aus dem Ort hinaus und bald befinde ich mich mitten im Wald. Der Nieselregen hat sich in Regen verwandelt. Nun verlasse ich Prümer Land Route 1 endgültig, lasse alle Sehenswürdigkeiten links liegen und beeile mich um zum Auto zu gelangen. Im trockenen und warmen Auto setze ich meine Reise fort, in Richtung Luxemburg.

Autor: Edith

Wandern und Fotografieren sind meine Hobbies. Ende der 70er lernte Wandern durch Veranstaltungen der DVV/ IVV Vereine kennen. Seitdem bin ich, wenn möglich, am Wochenende mit Kamera und Wandernavi unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.