Oestrich-Winkel – Schloss Vollrads – Schloss Johannisberg, 14 April 2019

  • Start – Oestrich-Winkel, Bahnhof Rheingaulinie
  • Länge: 15 km
  • Markierung:  keine durchgehende
  • GPS Track: GPSIES

Es ist noch 4 Grad kalt und der Wetterbericht sagt das es heute nicht viel wärmer wird. Auch ok, bin warm angezogen und freue mich auf die Strecke.

Dieser Kater begleitet mich eine Weile…

In Mittelheim beim Friedhof steht diese Marien Kapelle

Weinberge so weit wie man sehen kann

In der Ferne sehe ich schon
mein erstes Ziel: Schloss Vollrads, eines der ältesten Weingüter der Welt.

Die Wanderin hat mich gerade überholt und ich treffe sie dann auf Schloss Vollrads wieder.

Das Tor zum Schloss ist offen und lädt zum Besuch ein.

… der Schlossturm

Die Sonne strahlt mit den historischen Gebäuden um die Wette. Die Vinothek ist offen und man kann schon die Weines des Gutes kaufen.

…und weiter geht es.

…man könnte schon eine Pause machen, die Bank und die Aussicht locken.

Burg Schwarzenstein ist die nächste Sehenswürdigkeit an der Strecke. Dieses Anwesen wurde 1873 als ‚Ruine mit Park‘ erbaut.

Heute findet man hier ein privates Hotel mit Restaurant.

1824 wurde Schloss Hansenberg erbaut. Nach vielen Besitzerwechseln gehört dieses Schloss nun dem Land Hessen.

Der Sekt ist weltweit bekannt.

… das Aussichtstempelchen

.. die Aussicht ist wirklich grandios. Im Tempelchen stehen Bänke um sich zu erholen.

Trotz der Sonne ist es noch kalte, so etwa 10 Grad.

Als nächsten werde ich die Ostermühle am Elsterbach passieren.

Der Elsterbach

Das grüne Gras schmeckt sooo gut…

…im Elsterbachtal

Die Aussicht auf den Ort Johannisberg und die Sonne im Rücken veranlassen mich eine Pause einzulegen.

Osterglocken gerade rechtzeitig für Ostern

.. diese Kirche war einmal Teil eines Klosters. Heute ist dies ein Restaurant.

Der Wäschebrunnen wurde 1550 erbaut und wurde von den Dorfbewohnern zum Bleichen und Waschen genutzt.

Die Strecke führt den Berg hinauf…

… an sehr alten Wohnhäusern vorbei…

zum Cafè Moser.

Das Cafè wird bereits 1685 in den Geschichtsbüchern erwähnt.

Als ich Schloss Johannisberg erreich, stelle ich erstaunt fest das Tür und Tor geöffnet sind. Der Frühlingsmarkt lockt viele Weinkenner und andere Besucher an.

… Schloss Johannisberg

.. ein romantisches Eckchen im Schlosshof.

Die Basilika wird heute noch als Kirche und für Gottesdienste genutzt.

… in der Basilika von Schloss Johannisberg

Durch die Weinberge hindurch geht es zurück nach Winkel

… in der Ferne sieht man Schloss Johannisberg

Zum Abschluss wandere ich am Rhein entlang.

Heute sind mehr Tiere als Menschen am Rheinufer.

… Elternstolz

Ein Weinstand lockt die wenigen Spaziergänger zu einer Weinprobe.

… zurück am Bahnhof und am Ende meiner Wanderung.