Niederselters – Bad Camberg-Erbach, 13 Januar 2019

  • Start – Niederselters, Am Urseltersbrunnen
  • Länge: 10 km
  • Markierung:  keine durchgehende
  • GPS Track: GPSIES

Regen, nichts als Regen in der Wettervorhersage. Aber man sagt ja es gibt kein schlechtes Wetter…

Der kleine Emsbach ist groß geworden…

Der Regen macht sich überall bemerkbar. Die Sprünge über die Pfützen werden immer länger.

Trübe Aussicht…

Nachdem ich die B8 überquerte, geht es den Berg auf in den Wald hinein. Vor mir überqueren ein paar Rehe den Weg und verschwinden schnell im Gestrüpp.

Hier wachsen die nächsten Weihnachtsbäume heran.

Da vorne kommt ein Mann mit seinem Hund aus dem Wald heraus. Der Hund ist wetterfest und freut sich über jede Pfütze die er beschnuppern kann.

Matsch überall…

Die Rentnerbank lockt heute niemand an.

Nun geht es geradeaus nach Erbach

Im Dunst versteckt sieht man die Kreuzkapelle

Da liegt Erbach im Tal…

Heute kann man nicht von einer Weitsicht sprechen…

Ein Garagentor in Erbach…

Eine kleine Karnevalsgesellschaft?

Diese Malerei am Haus ist einfach einzigartig.

Auf dem Weg nach Oberselters

Endlich mal Gesellschaft…

Dieser Maler trotzt dem Regen

(nicht wirklich, denn es ist eine Gipsfigur)

Streetkunst am Brückenpfeiler in Oberselters.

Diese Wand unter der Eisenbahnbrücke zeigt die verschiedenen Erdschichten die das Selterswasser durchläuft.

… und wieder zurück in Niederselters und damit am Ende dieser nassen Wanderung.