Arzheim – Koblenz, 29 April 2018

  • Start – Arzheim,Parkplatz: In der Strenge
  • Länge: 17 km
  • Markierung: keine durchgehende
  • GPS Track: GPSIES

Auf der Schmidtenhöhe bei Arzheim wurde ein Panzerübungsplatz in ein Naturschutzgebiet umgewandelt. Hier trifft man neben seltenen Tierarten auch auf frei lebende Taurusrinder und Konikpferde.

Vom Parkplatz geht es bergan aus dem Ort hinaus.

Ein Blick zurück und ich sehe Koblenz.

Auf der Höhe öffnet sich die Sicht über die Eifel

Am Sportplatz vorbei und in den Wald hinein

Diese Übersichtskarte kann man auf der Webseite der Gemeinde Arzheim runter laden.

Es regnet leise vor sich hin.

Beste Lage für das Vogelhäuschen

Auch wenn die Panzer nicht mehr hier rollen, Truppenübungen finden immer noch statt.

Die militärische Vergangenheit ist überall sichtbar

Die Bewohner dieser Weiden verstehen keinen Spaß...

Na, wo sind sie denn?

Pfade und Pfähle leiten Besucher durch das Gebiet

Ein Pfad führt mitten durch das Gelände - Hunde sind hier nicht erlaubt 

Von den Wachtürmen aus kann man die Weiden übersehen...

Ahhh, endlich sehe ich die wilden Pferde

Und jetzt sehe ich auch die wilden Ochsen und Kühe...

Die alte Panzerstraße ist beliebt bei Hunde-Gassi-Gehern

Eine Panzerwaschanlage sieht man nicht jeden Tag...

Koblenz ist nicht weit weg  und  somit mach ich mich auf den dorthin.

Ein willkommener Besucher,,,

In Pfaffendorf erreiche ich den Rhein und laufe ein Stückchen am Leinpfad entlang

...auf der gegenüberliegenden Rheinseite ist einiges los.

Hier gehe ich durch den Tunnel um zum Felsenweg zu gelangen. Dieser Weg führt auf Die Festung Ehrenbreitstein.

Die Festung wird renoviert - Baustellen überall...

Wie gesagt, Baustellen überall. Im inneren Hof wird eine Bilderschau gezeigt und man muss Eintritt bezahlen um dorthin zu gelangen.  Da ich nur eine kurze Pause machen wollte, verlasse ich die Festung und mache mich auf den Weg zurück nach Arzheim

Ein Blick zurück auf die Festung und Koblenz...

Bergauf geht der Rückweg ...

Zurück in Arzheim, das Auto ist nicht weit weg und wartet auf die Heimreise.