Weiler bei Bingen, DVV Wanderung, 6 Mai 2018

  • Start – Weiler bei Bingen, Rhein - Nahe - Halle, Mannesmannstraße 10
  • Länge: 20 km
  • Markierung: keine durchgehende
  • GPS Track: GPSIES

Als ich die Rhein-Nahe Halle erreiche, beenden die ersten Wanderer bereits ihre Wanderung und erfreuen sich an einem guten Kaffee.

Nach der Registrierung geht es hinaus an die frische Luft und unter blauem Himmel laufe ich los.

Noch zu früh für eine Pause...

Während ich immer wieder stehen bleibe und den Wald und die Ausblicke genieße werde ich überholt.

....ein Kuckuck und sein Ruf begleiten mich durch diesen Teil des Waldes

Der Ginster strahlt in leuchtendem Gelb..

Während die Wanderung meist durch den Wald geht, öffnet sich immer wieder der Blick auf schöne offene Landschaften.

Die gläserne Info-Tafel erzählt von lokalem Bergbau...

Es ist einsam und ruhig auf dem Weg entlang am Waldfriedhof 

Auf der Kaltwasserstraße geht es eine Weile geradeaus den Berg hinauf

Die Infotafel am Straßenrand erklärt die Öko-Landschaft unter der Freileitungstrasse

Die Windturbinen sind riesig und unten am Fuß sieht man die Tür und ein paar Wanderer.

Ein Platz in der Sonne für die Echse ohne Füße, auch Blindschleiche genannt...

Der 'Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg' begleitet uns ab und an. Vielleicht eine Idee für eine zukünftige Wanderung? 

Akeleien am Wegesrand

Rechts vom Weg sieht man Wald-Erbach mit Schloss

Die ersten Häuser von Waldalgesheim werden sichtbar...

Ist diese Vogelscheuche zu früh dran?

Das Ziel ist fast in Sicht, aber es ziiiieht sich...

Ahhh, am Ziel ankommen!! Ein Kaffee und hausgemachter Kuchen lassen die Geister wieder aufleben.

Autor: Edith

Wandern und Fotografieren sind meine Hobbies. Ende der 70er lernte Wandern durch Veranstaltungen der DVV/ IVV Vereine kennen. Seitdem bin ich, wenn möglich, am Wochenende mit Kamera und Wandernavi unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.