Limburg – Dehrn, 8 Januar 2017

  • Start – Limburg a. d. Lahn, Bahnhof
  • Länge: 18 km
  • Markierung: keine
  • GPS Track: siehe unten

aufgezeichnete Tracks sind Momentaufnahmen da Gegebenheiten vor Ort sich ändern können

Trip summary

Ausgangspunkt für die Wanderung ist der Limburger Bahnhof. Danach geht es nach Dietkirchen und über Dehrn wieder zurück zum Bahnhof.

Es hat ein wenig geschneit und bei minus 1 Grad sind die Wege rutschig. Der Neumarkt ist um diese Uhrzeit menschen le

Nur um den Dom herum sind Straßenkehrer fleißig und räumen Schnee für die Kirchgänger.

Noch eine kurzer Umweg durch das Limburger Schloss.

Zurück durch die Altstadt, am Haus der Sieben Laster vorbei geht es zur Lahnbrücke.

Hinter der Brücke und der Schleuse geht es links den Berg hinauf Richtung Dietkirchen.

Die Autobahnbrücke ist immer noch eine Baustelle. Glücklicherweise gibt es für Fußgänger ein Umleitung durch eine hölzerne Unterführung.

Auf der Höhe angekommen geht es  geradeaus durch den oberen Teil des Ortes Dietkirchen bis nach Dehrn. Vor dem Ort geht der Weg ein Stück an der Landstraße entlang. Der Grünstreifen auf der rechten Seite ist weit genug um bequem zu laufen.

Schloss Dehrn scheint aus seinem Dornröschenschlaf aufzuwachen. Wo vorher Hecken und dichte Sträucher waren, ist heute ein Rasen mit Sicht auf das Schloss.

In Dehrn befindet sich die ‚Pfalz‘, ein Gebäudekomplex der wahrscheinlich vor dem Jahre 800 erbaut wurden die St. Nikolaus Kapelle .

… und der Raben-Brunnen

Über eine alte Brücke geht es wieder auf die andere Lahnseite …

… und in den Wald hinein.

Sobald man aus dem Wald
schreitet sieht man die Kirche St. Lubentius.

Eigentlich wollte ich auf dem unteren Lahntalradweg unter den Brücken hindurch nach Limburg wandern. Leider gesperrt. Also gehe ich auf dem gleichen Weg zurück wie ich kam und folge der Umleitung (mittlerweile ist die Sperrung aufgehoben)

In Limburg mache ich noch einen kleinen Spaziergang an der Lahn entlang bis zur Eisenbahnbrücke.

Dann führt der Weg nach links am Bahndamm entlang zurück zum Limburger Bahnhof und nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.