Waldgirmes Wanderung mit Römerforum, 17 Mai 2020

– Start: Waldgirmes, Geraberger Platz, am Hallenbad

-Länge: 13,1km

-Markierung: keine durchgehende

GPS Track – siehe unten –aufgezeichnete Tracks sind Momentaufnahmen da Gegebenheiten vor Ort sich ändern können

Trip summary

Mein Wanderziel für heute ist das Römische Forum Waldgirmes mit der bronzenen Reiterfigur. Zuerst jedoch erkunde ich die Umgebung bis Naunheim, die Höhe bei Blasbach und den Wald Buchenhardt. Der Parkplatz beim Hallenbad in Waldgirmes ist leer da das Bad wegen der Pandemie geschlossn ist.

Der Weg führt zuerst unter der A45 hindurch und trifft dann auf den ‚Lahn Wanderweg‘.

Dem ‚LWW‘ folgend gelange ich an die Lahnschleuse und wenn man über die Brücke nach links läuft gelangt man zum Segelflughafen Garbenheim.

.. . ein kleiner Umweg führt zur Naunheimer Mühle-

Danach geht es an der Naunheimer Strasse entlang in Richtung Naunheim.

In Niedergirmes besuche ich den Friedhof.

… der Memoriamgarten im Friedhof

Ich verlasse den Friedhof und folge dem Feldweg den Berg hinauf. Es ist schon ziemlich warm geworden.

Blick zurück ins Tal bis nach Wetzlar.

Ausser mir sehe ich nur eine ältere Frau auf dem Feldweg. Sie wohnt anscheinend in der Nähe vom Reiterhof und macht ihren Sonntagsspaziergang.

… von hier oben sieht man weit ins Land hinein.

Blauer Himmel und frische Luft— was will man mehr?

Nebean ist ein Steinbruch und das Metallhäuschen dient wohl zum Schutz bei Sprengungen.

… der Steinbruch liegt vor mir.

Ab und zu begegne ich Fahrradfahrern…

Unter mir herrscht reger Verkehr auf der A45.

… wieder tauche in den Wald ein.

… unten im Tal liegt Blasbach

Im Wald auf breiten Wegen…

Nebenan steht eine Bank im Schatten und es ist Zeit für die Mittagspause.

Offene Weiden folgen dem Wald am Buchenhardt.

…idyllische Hütte

Es geht langsam wieder zurück in Richtung Waldgirmes.

Unterwegs stehen schon die Hinweisschilder für das Römerforum.

Die Strassen der Römer waren immer gerade ausgelegt.

… der Grundriss des Römerforums.

Diese Bronzeskulptur ist eine Nachbildung einer Reiterstatue von Kaiser Augustus. 1998 werden bei einer Grabung die Steinfundamente einer römischen Siedlung gefunden.

Die Beschilderung am Feldesrand erklärt wie die Stadt ausgesehen haben könnte und wie der Fund des Perdekopfes zur Ausgrabung führte. Diese und weitere Informationen kann man auf der Webseite Waldgirmes,de sehen.

Der Weg führt nun durch Waldgirmes zuück zum Hallenbad.

Viele schöne Fachwerkhäuser zeugen von der Vergangenheit des Ortes.

.. evangelische Kirche Waldgirmes

Die Eisdiele ist sehr gefragt bei diesem schönen Wetter.

Nun bin ich zurück am Hallenbad und der Parkplatz ist immer noch leer. Nach einer kleinen Kaffeepause trete ich meine Heimreise an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.