Wiesbaden Biebrich – Neroberg, 4 März 2018

  • Start – Wiesbaden Biebrich, Bahnhof
  • Länge: 16 km
  • Markierung: keine durchgehende
  • GPS Track: GPSIES

An diesem Wochenende bleibe ich auf festen Wegen in und um Wiesbaden. Vom Biebricher Bahnhof aus geht es in den Schlosspark hinein.

Biebricher Schlosspark im Winterkleid

Mosburg mit Weiher

Schloss Biebrich

Rhein im Nebel

Schloss Biebrich

... brrr, ist es nicht zu kalt um ohne Jacke am Rhein zu sitzen? (auch wenn man aus Pappmache ist)

Vom Schloss laufe ich parallel zum Park in Richtung Innenstadt.

Oranier Gedächtnis Kirche

St. Marien Kirche

Galatea Brunnen Anlage

Henkel Sektkellerei

Adolph, Herzog zu Nassau und Großherzog von Luxemburg

Wasserturm Wiesbaden-Biebrich

Biebricher Allee

viele schöne Villen an der Allee

 

Ich gehe am Hauptbahnhof vorbei in die Adolfsallee hinein in Richtung Altstadt und Neroberg. Erst Stunden später kehre ich hierher zurück um den Zug nach Hause zu nehmen

... ermahnt an Kinderrechte zu denken

Ob der Vogel auf der Nase das Pferd scheu macht?

St Bonifatius

zu früh und zu kalt: die Kirchgasse ist leer

Mauritiusplatz

Heidenmauer mit Römertor

Steintafel neben dem Römertor

Kochbrunnen - das Wasser soll über 60 Grad warm sein

Pavillon mit Kochbrunnen

Das Nerotal um 1855

...ein Eichhörnchen findet es gemütlich auf dem Balkon

Um auf den Neroberg zu gelangen geht es zuerst bergauf...

Russisch-Orthodoxe Kirche

.. fast ganz oben auf dem Neroberg

Die Aussicht vom Neroberg über Wiesbaden ist ein wenig vom Nebel getrübt. Die Sonne versucht es, aber hat noch keinen Erfolg.

Das Restaurant am Neroberg Turm scheint noch geschlossen zu sein.

Der Nerobergtempel mit Blick über Wiesbaden

...zurück zur Innenstadt über die Taunusstraße

Spielbank Wiesbaden

...hinter der Spielbank liegt der Kurpark

Die Sonne hat gewonnen. Gerade zur rechten Zeit um das Casino, den Kurpark und den Marktplatz zu bestaunen.

das Staatstheater

die Wilhelmstraße

...(war einmal) die grösste Kuckucksuhr der Welt

...sooo viel zu sehen. Man könnte Stunden alleine am Schloss- und Marktplatz verbringen.

Wilhelm I, auch der 'Schweiger' genannt; der Begründer der niederländischen Unabhängigkeit und ein sehr ruhiger Mensch 

die Marhtkirche

Hessischer Landtag

Calgari FilmBühne: das Deutsche FernsehKrimi Festival findet gerade statt

der steigende Löwe ist Teil des Landeswappens Hessen

über die Bahnhofstraße zum Hauptbahnhof

Mahnmal zur Verfolgung und  Sinti und Roma in Wiesbaden

Zurück am Hauptbahnhof und nach einer wohlverdienten Kaffeepause geht es zurück nach Hause.

Autor: Edith

Wandern und Fotografieren sind meine Hobbies. Ende der 70er lernte Wandern durch Veranstaltungen der DVV/ IVV Vereine kennen. Seitdem bin ich, wenn möglich, am Wochenende mit Kamera und Wandernavi unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.