Frankfurt am Main – Zeil und Hölderlin Pfad bis Kalbach, 14 Februar 2021

– Start: Frankfurt am Main, Hauptbahnhof

– Länge: 13,7km

– Markierung: keine durchgehende

-GPS Track: Link zu GPS-Tour.info

aufgezeichnete Tracks sind Momentaufnahmen da Gegebenheiten vor Ort sich ändern können

Trip summary

Der offizielle Hölderlin Pfad beginnt an der Hauptwache und anstelle mit der S- oder U-Bahn dort hin zu fahren laufe ich Das Rotlichtviertel um den Bahnhof herum ist nicht sehr einladend und ich gehe ziemlich schnell bis ich das Bankenviertel.und seine Hochhäuser erreiche.

Auf dem Rossmarkt steht das Gutenbergdenkmal. Man nimmt an das Gutenberg von 1454 bis 1457 in Frankfurt lebte (Wikiupeddia)

Normalerweise ist an der Hauptwache richtig viel los. Jetzt bleiben die Touristen wegen Corona der Innenstadt fern. Im 18. Jahrhundert war hier der Sitz der Stadtwehr und auch ein Gefängnis gehörte dazu. Gleich anschliessend geht es in die Fussgängerzone, die Zeil, hinein.

… die Zeil am Sonntagmorgen

Über die Stiftstrasse erreiche ich den Eschenheimer Turm. Der Anfang des 15.Jahrhunderts erbaute Turm war Teil der Stadtbefestigung und ist fast vollständig erhalten. Hier nehme ich den Wanderweg ‚Hölderlin Pfad‘ auf.

Der Dichter Friedrich Hölderlin (1770 – 1843) hatte ein Verhältnis mit einer verheirateten Bankiersfrau und um sie heimlich zu treffen lief er einmal im Monat von Bad Homburg nach Frankfurt und am gleichen Tag zurück. Der Hölderlin Pfad ist etwa 22 Kilometer lang und ausgeschildert.

Der Öder Weg Ist rechts und gesäumt von vielen Cafès und Geschäften. Es sind auch viele Frankfurter unterwegs die sich ihre Sonntagsbrötchen ergattern wollen.In der Mitte des Öder Weges verläuft eine schöne Baumallee. Die Reste vom Schnee legen noch zwischen den Bäumen und sind durch die Kälte in Eis vewandelt worden.

Holzhausenschlösschen

Vom Oeder Wege verläuft die Strecke über die Kastanieneallee zum Holzhausenschlösschen. Die Ursprünge des Schlösschen gehen bis 1540 zurück als es als ein Wasserschloss erbaut wurde (Wikipedia). Heute ist es im Besitz der Frankfurter Bürgerstiftung und regelmässiges finden hier kulturelle Veranstaltungen statt. Der kleine See am Schlösschen ist gefroren und einige mutige Menschen wagen sich auf das Eis.

Auch im anschliessenden Adolph-von-Holzhausen Park tummeln sich einige Familien.

In der Mitte der Eysseneckstrasse befindet man sich wieder in einer schönen Baumallee.Die Sonne scheint und trotzdem ist es eisig kalt.

….hier überquert der Hölderlin Pfad die Adickesallee und da drüben arbeiten die Mitarbeiter der ARD

Dann geht es an der Gebäuden des Hessischen Rundfunks vorbei.

Auf dem Sportplatz findet trotz Kälte ein Freundschaftsspiel statt.

Die beiden Kunstfiguren harren still in der Kälte aus.

Nach dem Stadtteil Dornbusch folgt Eckenheim. Der verschneite Weg führt an den verlassenen Sportplatzen vorbei.

… jede zugefrorene Pfütze wird in eine Schlittschuhbahn umgewandelt

Eine ruhigere Strecke nach Eckenheim und vor der Brücke über die A661.

Der Schnee ist auf der Rampe liegen geblieben.

Blick von der Brücke auf die A661, den Altkönig und den Feldberg.

… links vom Weg kommen die Gebäude der Budespolizei ins Bild

Die Bundespolizei bewohnt einen grossen Komplex. Interessante Steine sind an den Fassaden der Gebäude angebracht.

Einer der Fassadensteine.

OK, die Beschilderung und mein GPX zeigen geradeaus zu der Unterführung. Diese ist jedoch mit einem Bauzaun und Brettern abgesperrt. Ich schaue mich um und entdecke eine Überführung rechts von mir.

Blick von der Überführung auf die Bahnstation Frankfurter Berg.

Laut der Bauschilder werden hier neue Gleise für die S6 gelegt.

Ich folge dem Radweg an der Homburger Landstrasse entlang bis an die Nidda.

An der Nidda biege ich ab und gehe in Richtung ‚Alter Flughafen‘.

… die Vögel beobachten das Treiben auf dem Radweg

Auf dem Bild sieht man es nicht, aber die Sonne hat doch sehr viele Spaziergänger raus gelockt.

Ein Blick zum ‚Alten Flughafen‘ zeigt das hier einiges los ist.

Vor der Brücke steht diese Tafel die das Leben von Hölderlin erzählt und den nach ihm benannten Pfad aufzeichnet. Hier begegnet man auch dem ‚GrünGürtel Rundwanderweg‘, ein Wanderweg der über 68 Kilometer rund um Frankfurt führt (Frankfurt.de). Das Gesicht für den Rundweg ist das Grüngürteltier (unten im Bid). Der Künstler Robert-Gernhardt sagt das es eine Mischung aus Wutz, Molch und Star ist.

…das ‚Grüngürteltier‘

Der ehemalige amerikanische Militärflugplatz ist 4,5 Hektar gross wurde nach 1992 zum Natur- und Freizeitgelände umgestaltet.

Die überfrorene Wiese neben dem ehemaligen Flugplatzgebäude wird als Eiskunstlaufplatz genutzt.

Für mich geht die Wanderung bald zu Ende. Geradeaus geht der Hölderlin Pfad weiter bis nach Bad Homburg. Doch die U-Bahnstation Kalbach ist nur ein paar hundet Meter von hier entfernt und dies ist mein Endpunkt für heute.

Die U2 kommt auch bald und ich trete die Heimreise an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.